[Darstellung Größer 1 wählen.] [zum Inhalt (Taste Alt+8).] [zur Auswahl (Taste Alt+7).] (Taste Alt+6).

SPD Paris.

Nachrichten zum Thema Allgemein :

Liebe alle,
Wir hoffen, dass es Euch allen gut geht in diesen schweren Zeiten der Virusepidemie.
Wir erleben gerade, wie fragil aber auch wie eng verbunden wir alle sind: Kontinente, Grenzregionen, Kollegen, Nachbarn, Freunde, Familie … Aus der Epidemie Lehren zu ziehen, wird einige Zeit brauchen und hoffentlich im Endeffekt unser aller Leben zum Besseren verändern.  
Die Arbeit des Freundeskreises SPD Paris wird in den kommenden Wochen auf ein Minimum begrenzt sein. Persönliche Treffen können wir zur Zeit gar nicht planen - aber über einen Austausch oder Fragen per Email oder in unserer WhatsApp-Gruppe (bei Interesse bitte auch den 'Kontakt' benutzen!) freuen wir uns immer.
Wir melden uns, sobald wir alle mehr wissen und wir wieder Pläne schmieden können. Hoffentlich noch vor dem Sommer, aber versprechen können wir natürlich zur Zeit nichts.
Wir wünschen Euch viel Mut und Geduld, zwischen Tele - Arbeit, Hausaufgaben und Sorgen um Eure Lieben oder die Zukunft. Wir wünschen Euch Kreativität, die Muße für alte oder neue Hobbies und Aktivitäten, die Möglichkeit, alte Kontakte wieder aufleben zu lassen und neue virtuelle Gesprächspartner zu entdecken.
Passt auf Euch auf - und bleibt am besten zuhause.
Der Sprecherrat: Elisabeth Humbert-Dorfmüller, Christoph Karge, Sabina Zinkhöfer

Veröffentlicht am 29.03.2020

Allgemein; Vorstandswahl :

Liebe Freund/inne/e/n und Genoss/inn/en,

Zum neuen Jahr 2020 wollen wir Euch erst einmal alles Gute wünschen. Wir hoffen, dass Ihr in Euren Bereichen, privat sowie beruflich/studentisch Glück und Erfüllung finden werdet.
Im politischen Bereich steht bei der SPD Paris steht Anfang 2020 die Neuwahl des Vorstandes an. Wir haben das Datum auf den
Mittwoch, 5. Februar festgelegt. Wir treffen uns um
19:30 Uhr im Sitz der Fédération de Paris der Parti Socialiste, im 150 Avenue Daumesnil, 75012 Paris dazu. 
Der Vorstand der SPD Paris setzte sich ursprünglich aus 1 Vorsitzende/m/r plus einem Vorstand zusammen. Bei der letzten Wahl (2018) wurde ein vierköpfiger Sprecherrat gewählt (anschliessend hat sich das auf drei Personen reduziert), was mittlerweile in den Auslandsfreundeskreisen zur Norm geworden ist. 
Wir schlagen vor, dass aus Gründen der Mehrheitsbildung wieder ein dreiköpfiger Sprecherrat gewählt wird, dazu 3 Beisitzer/innen.
Die Sprecher/innen repräsentieren die Partei und sind organisatorisch sowie inhaltlich verantwortlich und die Beisitzer/innen unterstützen den Sprecherrat dabei und bringen Initiativen vor. 
Wir rufen also zu einer aktiven Teilnahme an der Wahl auf, sei es für die Position eines/r Sprecher/in/s oder eines/r Beisitzer/in/s. Man kann theoretisch seine Kandidatur am Wahlabend ankündigen, es wäre aber schon besser für uns, aus organisatorischen Gründen, wenn Ihr uns im Falle einer Kandidatur vorher kurz Bescheid sagt.
Die Dauer des Vorstandsmandates sind 2 Jahre. Deswegen möchten wir diejenigen davon ausschliessen, die z.B. nur ein Semester in Paris studieren. Wir können uns auf eine präzise Regelung vor der Wahl einigen. Das ist natürlich etwas schade, weil wir oft auch hochmotivierte 1-Semester-Studenten bei den Diskussionen mit dabei hatten, aber es würde zuviel Instabilität in den Vorstand bringen. Bitte habt Verständnis dafür. 
Dann muss noch gesagt werden dass, selbst wenn alle zu diesem Abend eingeladen sind, nur zahlende Mitglieder (sei es bei der SPD Landesverband Berlin, sei es in einem anderen Ortsverein) wählen und gewählt werden können. Wir werden dies nicht ex ante überprüfen (durch Vorlage eines aktualisierten Parteibuchs, weil das in vielen Fällen eben nicht aktualisiert wird), werden das aber ex post machen, wenn es Anfechtungen der Wahl geben sollte.
Wenn wir die Wahl hinter uns haben, können wir eine generelle Debatte zu politischen Themen anschliessen, z.B. was die Aussichten der SPD in 2020 und 2021 betreffen. Interessant wird es allemal!
Beste Grüsse
Der Sprecherrat : Elisabeth Humbert-Dorfmüller, Oliver Ronnisch, Sabina Zinkhöfer 

Veröffentlicht am 20.01.2020

Juliane Seifert, Staatssekretärin im Familienministerium bei Franziska Giffey, wird am Freitag, dem 29. November in Paris sein, und bietet an, am Abend (ab 19:30 Uhr) den Freundeskreis SPD Paris zu treffen. 

 

Gesprächsthemen  : 

Situation und Perspektiven der SPD (ein Einblick von einem Regierungsmitglied ist sicherlich im jetzigen Kontext besonders interessant)

Fragen zur ihrem Ressort "Familie, Senioren, Frauen, Jugend", zB über Umverteilung und Gleichheit. 

Veröffentlicht am 06.11.2019

Allgemein; SPD Paris Stammtisch :

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde der Pariser SPD,

 

wir möchten Euch hiermit zu unserem nächsten SPD Paris-Stammtisch einladen. Wir treffen uns am 

21. Mai 2019, ab 19 Uhr

Ort: Café de la Mairie im 6. Arrondissement (métro Saint-Sulpice, ligne 4), 8 place Saint-Sulpice, dort 1. Stock

(https://www.paris-bistro.com/choisir/paris6/le-cafe-de-la-mairie).

 

Veröffentlicht am 15.05.2019

Quelle: FRANCOIS GUILLOT / AFP

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde der SPD Paris,

langsam scheint bei der SPD etwas ins Rollen zu kommen Richtung Aufbruch, Neubestimmung des Wegs, Hoffnung. Vielleicht wird die Klausurtagung des Parteivorstandes vor zwei Wochen in die Annalen der Partei als ein entscheidendes Datum für das Fortbestehen der deutschen organisierten Sozialdemokratie eingehen, vielleicht ist das auch bloß Zweckoptimismus, letztlich ein Strohfeuer? Wer vermag es heute zu beurteilen. Was man aber jetzt schon sagen kann ist, dass erstmals seit sehr, sehr langer Zeit die SPD weitegehend als offensiv und fortschrittlich angesehen wird. Und: Umfragen besagen, dass es gesellschaftliche Mehrheiten gibt für Garantierente, Überwindung von Hartz IV und stärkerer Beteiligung Vermögender an der Finanzierung öffentlicher Aufgaben.

Zugleich scheinen sich die Wolken am Konjunkturhimmel zuzuziehen. Alles, was publizistisch „Rang und Namen“ hat, raunt die kommende Rezession herbei. Auch hier gilt: Wird die Rezession „herbeigeschrieben“ bzw. sogar gewünscht? Oder verwirklichen sich gerade fundamentale ökonomische Risiken, just ein Jahrzehnt nach Lehman? Im Rückblick werden wir schlauer sein. Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sollten nun, so meine ich, diesen und den oberen Absatz „zusammenlesen“. Denn wie auch immer man die Frage nach der (angeblich) kommenden Rezession beantwortet, die zentrale Frage nach der „Bezahlbarkeit“ sozialdemokratischer Reformpolitik wird gestellt. Dann müssen wir Stellung beziehen, ob wir, wieder einmal, der Krise hinterhersparen und „Strukturreformen“ (also Sozialabbau) durchführen wollen (was bei deutschen Ökonomen ja als Naturgesetz gilt). Oder schafft es die deutsche und, mit ihr, die europäische Sozialdemokratie ein alternatives Modell der Krisenbewältigung mehrheitsfähig zu machen? Von alternativen Modellen gesellschaftlichen Zusammenlebens generell Mal ganz zu schweigen? Heute hier ein bisschen Austerität in Europa, da ein bisschen Nachfragepolitik in Deutschland zu fordern kann nicht funktionieren, meine ich. Konsistenz und Solidarität sollten unsere Debattenbeiträge kennzeichnen. Dass man die Meinungsführerschaft übernehmen kann: Die letzten 14 Tage beweisen es. Dann sollte uns auch nicht bang um die Europawahl werden.

Soviel als Vorwort von unserer Seite. Um uns für die vorskizzierten, anstehenden Diskussionen mit Bürgern, Genossen, Freunden, Nachbarn, Arbeitskollegen, Verwandten zu wappnen, wollen wir uns die ökonomischen Risiken, die jetzt potentiell zu einer Rezession führen (könnten), noch einmal genauer anschauen. Dazu laden wir ein zur

 

 Mitgliederversammlung der SPD Paris

Am 19. März 2019 um 19 Uhr

Ort: Sitz der PS Paris, 150, avenue Daumesnil, 75012 Paris

Métro Dugommier oder Daumesnil

 

Thema : „Was hat die Schwemme von Leihfahrrädern Rollern auf Pariser Bürgersteigen mit der nächsten Finanzkrise zu tun?“

Referent: Christoph Karge, tätig im Bereich Unternehmensverantwortung, Vorstandsmitglied der SPD Paris.

Veröffentlicht am 04.03.2019

Allgemein; Weihnachtsfeier :

Liebe Genossinnen und Genossen,

Die SPD Paris und die „Fédération de Paris“ der PS freuen sich auf einen Moment der Geselligkeit am

 

 Dienstag, den 11. Dezember 2018

bei unserer gemeinsamen Weihnachtsfeier!

Die Feier findet im Ladenlokal der Fédération du PS Paris, zugleich Büro der Sektion der PS des 12. Arrondissements in 150 Avenue Daumesnil, 75012 Paris, Métro Daumesnil ou Dugommier ab 19 Uhr statt.

Veröffentlicht am 23.11.2018

Allgemein; Mitgliederversammlung :

Liebe Genossinnen und Genossen,

liebe Freundinnen und Freunde der SPD Paris!

 

Vor etwas über einem Jahr wurde ein neuer Bundestag gewählt, mit dem bekannten, für uns katastrophalen Ergebnis von etwas über 20% der Stimmen. Die SPD hat sich, nach zunächst einmütiger Ablehnung am Wahlabend, in einem langen Diskussionsprozess, der Parteitage und ein Mitgliederbegehren umfasste, zu einem Eintritt in eine erneute große Koalition entschlossen. Das es seitdem gut für die Partei läuft (von vorher rede ich hier Mal nicht), kann man wahrlich nicht behaupten: In diesem Monat steht die SPD bei Umfragen bei 13,5 %. Etwas besser als 1887. Europäische Normalität also. Normalität?

 

Alle Wahlen seit der Bundestagswahl, mit Ausnahme der niedersächsischen Landtagswahl, der Wahl zum Potsdamer Oberbürgermeister und der zum Studentenparlament der Uni Trier gingen seither verloren. Das sind nur kurze Schlaglichter auf die aktuelle Krise unserer Partei. Täuschen wir uns nicht: Der Abstieg hat schon 1998 begonnen. Von 20 Mio. Wählern sind etwas über 9 Mio. geblieben. Mehr als halbiert hat sich die SPD.

 

Wir müssen reden. Über Vergangenes, die Gegenwart, insbesondere aber über das, was künftig passieren soll. Über inhaltliche Ausrichtung, Strategie und Taktik. Vermutlich auch über Personen. Elisabeth Humbert-Dorfmüller der Pariser SPD und mögliche Kandidatin der PS bereitet einen Überblick über die aktuelle Situation vor. Und dann sollten wir diskutieren und uns Gedanken über die Zukunft der Sozialdemokratie in Deutschland, in Frankreich, Europa und der Welt. Zumindest beginnen müssen wir.

 

Zeitpunkt: Dienstag, 20. November ab 19:30 Uhr

Ort: 150 Avenue Daumesnil, 75012 Paris, Métro Daumesnil oder Dugommier.

Veröffentlicht am 14.11.2018

Liebe Genossinnen und Genossen,

37 Jahre war es die Kommandobrücke der französischen Sozialisten und zugleich Inbegriff des demokratischen Sozialismus in Frankreich: Solferino. In der Öffentlichkeit Synonym für die PS schlechthin, für uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten war es mehr: Gemeinsamer Ort des Feierns wichtiger Siege und, in der Folge, großer politischer und gesellschaftlicher Errungenschaften. Aber auch Ort des Betrauerns schwerer Niederlagen. Für viele von uns war es ganz konkret: Arbeitsplatz, Versammlungsort, Treffpunkt für praktische Politik und Reflektion. Ende September endet dieses Kapitel im Buch „Sozialdemokratie Europas“. Ein neues wird aufgeschlagen, zunächst unter dem Begriff „Ivry“. Den Inhalt kennen wir noch nicht, wir schreiben jetzt und künftig mit daran.

 

Am 06. September ab 18:00 Uhr soll es aber noch einmal um das Gewesene gehen: Wir wollen gemeinsam Adieu sagen zu Solférino und uns zugleich als deutsche, italienische, spanische … europäische Sozialdemokraten in Paris bei der uns gastgebenden PS bedanken für ihre herzliche Offenheit.

 

Treffen wir uns ein letztes Mal in Solferino und schwelgen in Erinnerung. Lasst uns dort noch einmal die alten Lieder anstimmen. Und lasst uns Pläne schmieden für die gemeinsame, bessere Zukunft. Es ist Zeit. Bitte etwas zu Knabbern, Essen oder Trinken mitbringen, für Flaschenöffner, Becher, Teller und Besteck wird gesorgt.

 

Elisabeth, Oliver und Sabina

Für den Vorstand der SPD Paris

 

Veröffentlicht am 01.09.2018

- Zum Seitenanfang.